News


News vom 04.06.2018

Denic schützt Daten ihrer Kunden

Denic schützt Daten ihrer Kunden denic-logo-cmyk

Mit der neuen Datenschutz-Grundverordnung ist das sogenannte "Whois" nicht mehr verfügbar. Somit schützt die Denic ihre Kunden vor der Weitergabe ihrer Daten wie dem Namen und der E-Mail Adresse.

Was ist Whois? Man sucht nach einer Domain, die leider schon vergeben ist. Vorher konnte man Namen und Kontaktdaten der Person sehen, der die Domain gehört und konnte sie z.B. für einen Kauf kontaktieren. Seit der neuen DSGVO ist das jedoch nicht mehr möglich, weshalb der potenzielle Käufer nun einen anderen Weg finden muss, den Besitzer ausfindig zu machen.

Denic schützt Daten ihrer Kunden durch Unkenntlichmachung von Whois

Achtung vor Zusatzpaketen bei Ihrem Hoster! Vor der Grundverordnungsänderung gab es seitens des Hosters die Möglichkeit, die Daten unkenntlich zu machen. Manche Hoster boten den Dienst kostenlos an, manche verlangten dafür jedoch eine Gebühr. Achten Sie also dringend darauf, dass Sie das nicht mehr extra buchen müssen, da Ihre Daten grundsätzlich schon geschützt werden.

Wenn Sie weitere Fragen haben oder Ihre Website noch nicht DSGVO-konform ist, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.